EM Aftershow beim POKAL DER BLAUEN SCHWERTER

„Zum Pokal hauen wir aber nicht so rein, 6 gültige Versuche und präsentiere dich gut“, das waren die Worte meines Trainer‘s, als ich nach einer kurzen Verschnaufpause von den Europameisterschaften wieder in die Vorbereitungen auf den Pokal einstieg. Deshalb wurde das Training auch von Aufbautraining auf Erhaltungstraining „gedowngraded“. Aber nichts destotrotz war ich hochmotiviert – Ich hatte richtig Bock auf Meißen!

Eine Woche vor dem Wettkampf führte ich mit meinem Trainer noch ein kleines Gespräch über die möglichen Endlasten und die Taktik, 150/180 waren geplant bei ca. 78Kg Körpergewicht. Aber ich konnte mir schon denken, dass das für den Sieg eventuell nicht reichen würde… und ich wollte unbedingt gewinnen! 🙂

Einen Tag vor dem Pokal stand noch ein wichtiger Termin an, weshalb es schon morgens um 7 Uhr Richtung Sachsen ging. Best Body Nutrition hatte mich und meinen Hausmeister in das vogtländische Auerbach eingeladen, um dort über eine mögliche Zusammenarbeit zu sprechen. Der Termin verlief wirklich positiv, genauere Infos dazu folgen aber in den nächsten Wochen. 🙂  Danach ging es noch in das beste Steakhouse der Welt, im tschechischen Horny Blatna (http://faustuv-dvur.webnode.cz/), ganz in der Nähe vom Rabenberg. Das war zwar ein kleiner Umweg, aber was tut man nicht alles für ein geiles Steak. 😉 Wer sich mal in diese Richtung verirren sollte, muss da unbedingt mal vorbeischauen! Die 400g pures Fleisch waren auch der Grund, weshalb ich meine Vorgabe von 78,0kg Körpergewicht nicht ganz erfüllen konnte.^^ Nachdem es an der Grenze noch ein nettes Gespräch mit den Zollbeamten gab (Ich gebe zu, wegen einem Steak von Heidelberg 4h nach Tschechien zu fahren erschien mir selbst hochgradig verdächtig) und wir diese davon überzeugten konnten kein Crystal Meth zu schmuggeln, ging es weiter nach Meißen. Gegen 18 Uhr stand noch eine kleine Einheit an. In der Halle angekommen, trafen wir auch schon die ersten Hochkaräter. Vorne weg Mirco Scarantino mit dem Italienischen Team. Schlussendlich war ich nach einer guten Stunde fertig mit dem Training und freute mich bereits auf mein Bett.

Die Erwärmung lief gefühlt ab 130 kg richtig gut! Das Feeling passte und ich fühlte mich bereit. Mir wurde allerdings auch schnell klar, das 150/180 auf keinen Fall reichen würden, spätestens als mein Lettischer Freund Ritvars Suharevs 155 kg für seinen letzten Reißversuch auflegen lies und er hatte sogar noch den Gewichtsvorteil! Ok.. alles klar… die hatte er geschafft und das obwohl er zuvor noch meinte, er fühle sich kaputt und müde… hat der mich schön verarscht.;) Aber ich konnte zum Glück gegenhalten und die 155 kg ebenfalls Reißen.

Ab jetzt ging ich im Stoßen einfach immer mit 3kg mehr auf die Bühne als Ritvars. Leider lief sein Stoßen nicht ganz wie er sich das erhofft hatte und ich konnte mir mit dem zweiten Versuch und den 181kg vorerst die Spitze sichern. Nach kurzer Rücksprache mit meinem Coach entschlossen wir uns 188kg anzugehen um den Vorsprung weiter auszubauen und den Punkterekord des Pokals zu knacken. Der Plan ging auf, 188kg in der Wertung, Vorsprung ausgebaut und Punkterekord geknackt.:-)

Aber der Wettkampf war noch nicht vorüber, Jürgen Spieß war sehr gut drauf und wollte mir die Spitze nochmal streitig machen. Das klappte dieses Mal nicht und schlussendlich gehörte der Pokal für kurze Zeit mir. Zur Siegerehrung vermachte ich diesen nämlich dem AC Meißen, da der Pokal der blauen Schwerter letztmalig in dieser traditionsreichen Halle stattfand und ich diesen als Dankeschön vor Ort lassen wollte.

Danach gab es noch ein Abschlussbankett sowie einige elektrolythaltige Getränke im Hotel, also eher ein easy Abschluss dieses großen Wettkampfes…

An dieser Stelle bedanke ich mich bei all meinen Supportern, Freunden und jenen die an mich geglaubt haben! Meinen Trainern, den Jungs von ToolsForSucces, unserer Physiotherapeutin und meinem Gärtner aka Hausmeister aka Brudi!

Bis Bald!

Euer Max

Photoquelle: Gregor Winter (Allthingsgym)

THEMEN

[fusion_widget_area name=“avada-blog-sidebar“ title_size=““ title_color=““ background_color=““ padding_top=“5px“ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ /]
Alltagsgeschichten
Training
Reviews

MEHR VON MIR

2019-09-01T14:49:49+00:00