VERLETZUNGSUPDATE

Seit Mitte Februar befinde ich mich nun schon in einer Zwangspause vom Gewichtheben. Knappe vier Monate sind inzwischen schon vergangen und es ist an der Zeit, euch mal wieder auf den aktuellen Stand zu bringen.

In meinem letzten „Verletzungs-Blog“ war die Rede von einer leichten Zerrung. Das ist inzwischen schon Asbach, also uralt. Nachdem mich dann irgendwann mein Bauchgefühl zu einem MRT drängte, tat ich das. Auch wenn anfangs keine Notwendigkeit seitens der Ärzte bestand, wollte ich doch ein wenig mehr Licht ins Dunkel bringen. Die Erleuchtung kam! Allerdings eher negativ als positiv. Diagnose: Ödem im rechten Schambein.
Ein Ödem ist eine verkapselte Flüssigkeitsansammlung und kann unter anderem auch von zu langer Überbelastung kommen. Bei mir ist das Ganze im Knochen zu finden, strahlt vom Schambein aus und macht meinen Adduktor fertig, besonders am Muskelansatz. Deshalb war die Diagnose bei meiner ersten ärztlichen Konsultation auch „leichte Zerrung des Adduktors“ und von Ödem war noch überhaupt keine Rede…

Lange Rede kurzer Sinn, ich spüre bei Provokation relativ schnell einen intensiven Dehnungsschmerz und bei Kontraktion ein dumpfes Stechen am Muskelansatz des Adduktors. -Das ist nicht gut.

Leider Gottes kann man bei so einer bescheidenen Verletzung nur grob abschätzen, wie zeitintensiv das ganze wird. Von zwei Wochen bis zu einem Jahr habe ich schon alles gehört. Ich nehme die goldene Mitte und behaupte ganz optimistisch, Ende Juni kann ich wieder einen leichten Trainingseinstieg wagen. Ihr dürft mich bei der Gelegenheit übrigens auch sehr gerne in eure Nachtgebete aufnehmen, falls ihr mich unterstützen wollt.

Einfach abwarten und Ingwer-Tee trinken ist aber nicht meine Stärke. So versuche ich neben meinem Rehatraining, welches nahezu ausschließlich aus Antagonisten- und Stabi-Training besteht, auch die großen Muskelgruppen zu erhalten bzw kräftiger zu trainieren. Hier und da mal ein wenig Bankdrücken und so weiter. Das ist nicht nur mal was Neues, sondern hält mich auch bei Laune! So eine Verletzung kann nämlich gut stressen und löst bei mir gerne mal super miese Laune aus und das ist nicht gut für mich und für meine Mitmenschen erst recht nicht.

So fürs erste war das erstmal genug update, sobald ich wieder loslegen kann, melde ich mich wieder.

Peace out
Max✌

THEMEN

[fusion_widget_area name=“avada-blog-sidebar“ title_size=““ title_color=““ background_color=““ padding_top=“5px“ padding_right=““ padding_bottom=““ padding_left=““ hide_on_mobile=“small-visibility,medium-visibility,large-visibility“ class=““ id=““ /]
Alltagsgeschichten
Training
Reviews

MEHR VON MIR

2019-02-02T14:58:35+00:00